baiersbronn.de
DRUCKVERSION
zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Obertal

Wie Mitteltal war auch Obertal nie selbstständig und stets durch die Ereignisse im Mutterort Baiersbronn mitgeprägt.

Zu Obertal gehört auch die Siedlung Buhlbach, jenem Gebiet, dem der Ort seinen Aufstieg und seine Entwicklung zu verdanken hat.

Obertal-Buhlbach kann auf eine langjährige Geschichte zurückblicken. So begann die Besiedlung des "Thannenfelser Thales" (siehe auch: Mitteltal) bereits im 13. Jahrhundert mit dem Bau der Burg Tannenfels.

Die weitere Entwicklung des Ortes verlief dann allerdings nur sehr schleppend, und erst als zu Beginn des 18. Jahrhunderts die württembergischen Herzöge den Holzhandel als neue Einnahmequelle entdeckten, erlebte das Gebiet um Obertal seinen ersten wirtschaftliche Aufschwung.

Mit dem Bau einer "Glas-Fabrique" im Jahre 1758 begann in Obertal-Buhlbach das industrielle Zeitalter. Wie auch in anderen Gebieten der Gemeinde Baiersbronn (Mitteltal und Schönmünzach) sorgten der reiche Vorrat der Glasgrundstoffe Holz und Quarz für eine bedeutende Stellung Obertals in der damaligen Glasherstellung.

Während man sich in Schönmünzach auf die Herstellung von Flachglas spezialisiert hatte, wurden in Obertal-Buhlbach speziellere Glasformen, vor allem Hohlglas hergestellt.

Die Bedeutung der Glasindustrie für Obertal zeigte sich besonders im Jahre 1909 als die Einstellung des Fabrikbetriebes zahlreiche Familien in Arbeitslosigkeit und Not stürzten.

Glücklicherweise entwickelte sich Anfang des 20. Jahrhunderts ein neuer Wirtschaftszweig in Baiersbronn-Obertal.
Das grosse Interesse der auswärtigen "Luftschnapper" an der beeindruckenden Landschaft des Nordschwarzwaldes sorgte auch in Obertal für ein Aufblühen des Fremdenverkehrs. Hotels, Erholungsheime und Sanatorien entstanden und bescherten Obertal ein neues wirtschaftliches Standbein.

Bis in die heutige Zeit spielt der Tourismus eine grosse Rolle für Baiersbronn-Obertal. Im August 2003 wurde Obertal als Kurort der Premium Class ausgezeichnet .

 

Steine erzählen Geschichte - der Erlebnispfad Nr. 6

Auf dem Erlebnispfad Nr. 6, "Steine erzählen Geschichte" können Sie lebhaft die Geschichte von Obertal erfahren.
Weitere Informationen, sowie die Broschüre: "Steine erzählen Geschichte" - Die Beschreibung des Erlebnispfades Nr. 6 - erhalten Sie bei der Baiersbronn Touristik, sowie bei allen Rathäusern und Ortschaftsverwaltungen der Gemeinde Baiersbronn.

 

Baiersbronn - Vom Königsforst zum Luftkurort

Eine detaillierte Beschreibung der Geschichte der Gemeinde Baiersbronn finden Sie auch in dem Buch: "Baiersbronn-Vom Königsforst zum Luftkurort" (360 Seiten, zahlreich bebildert).

Sie erhalten es zum Preis von 10,00 bei:

Burkard Buch & Kunst
Freudenstädter Straße 12
72270 Baiersbronn
Tel.: 07442/81350

Gemeindeverwaltung Baiersbronn
Oberdofstraße 46
72270 Baiersbronn
Tel.: 07442/8421-0
E-Mail: info@gemeindebaiersbronn.de

Ein Versand durch die Gemeindeverwaltung erfolgt zuzüglich den aktuellen Portogebühren der Deutschen Post AG.

 

Der direkte Weg

Steine erzählen Geschichte

Der Erlebnispfad Nr. 6

Letzte Änderung: 16.06.2011 / 11:32 Uhr
Ausgedruckt am 15.07.2019 / 20:19