baiersbronn.de
DRUCKVERSION
zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Gemeinde 1969 - 1990

Im Zuge der Gemeindereform kamen bis zum Jahre 1975 die murgabwärtsliegenden Ortschaften Huzenbach, Klosterreichenbach, Röt-Schönegründ und Schönmünzach-Schwarzenberg zu der Gesamtgemeinde Baiersbronn hinzu.

Folgende Ereignisse waren für die Gesamtgemeinde Baiersbronn bis 1990 von Bedeutung:

1969
Röt-Schönegründ wird eingemeindet.

1975
Die Murgtalgemeinden Klosterreichenbach, Huzenbach und Schönmünzach-Schwarzenberg werden zur Gesamtgemeinde Baiersbronn angeschlossen.

Dorfbrücke und Kurhaus Röt werden erbaut.

Das Sanatorium Obertal wird erbaut.

Abgabe des Kniebis an Freudenstadt, dafür kommen die Gebiete Reichenbächle und Jägerloch an Baiersbronn

Mit 1,7 Mio Übernachtungen ist Baiersbronn größter Kurort in Baden Württemberg.

Neueinteilung der Forstamtsbezirke (FA Obertal, FA Klosterreichenbach, FA Schönmünzach)

1975/76
Ausbau der Besenfelder Steige (Schönegründ-Besenfeld)

Ausgrabung der Ruine Königswart

Ausbau der Tonbachstraße

1976
Angliederung der Parzelle Tauchert (von der Gemeinde Forbach)

1976/77
Anlegung eines Sees im Reichenbachtal

Bau des neuen Sportplatzes Klosterreichenbach und der Weissenbachhalle Mitteltal

1977/78
Sicherung und Restaurierung der Ruine Tannenfels

1978
Mit 1,76 Mio Übernachtungen ist Baiersbronn erneut größter Kurort in Baden-Württemberg.

160 000 Gäste besuchten den Ort in diesem Jahr.

1978/1979
Bau der Tennishalle Baiersbronn mit Spielplätzen

Bau des Gemeindehauses Klosterreichenbach

Erweiterung der Kläranlage Reichenbacher Höfe

1980/81
Wiederherstellung des Karsees im Sankenbachtal

Erschließung des Baugebiets Panoramaweg/Viehtrieb

Bau des Kurgartens Klosterreichenbach

Umbau der Eisbahn zur Eishalle

Bau eines neuen Kindergartens für Baiersbronn

Nach 26 Jahren endet die Ära des Bürgermeister Adis. Neuer Bürgermeister wird Dr. Ernst-Ullrich Köpf, neuer Kurdirektor wird Hans-Joachim Ruß.

1981/82
Verkehrserschließung Orspach(Neue Brücke) und Winterseitenweg

Bau des Sportplatzes Mitteltal

Abwasserversorgung Mittleres Murgtal und neue Kläranlage Schönmünzach

Bau der Sportanlage Aue

Bau des Sankenbach-Uferweges

Aufstellung eines Flächennutzungsplanes

Die Gemeinde erwirbt den Rinkenturm vom Schwarzwaldverein.

1982/1983
Besiedelung des Schönblickhanges

Bauerschließung des Rosenplatzes

1983/84
Ausbau der Rechtmurgstraße

Bau einer Hauptleitung "Wasserversorgung Kleine Kinzig"

Neue Zufahrt Heselbach/Schrofel

Bau "Kleiner Kurgarten" Baiersbronn

Bau Fischweiher Friedrichstal

1984/85
Ausbau E-Werk Rauhfelsen

Neue Brücke beim Bahnhof Huzenbach (B 462)

Baiersbronner Bank baut am Rosenplatz

1985-88
Bau von Verbindungskanälen

Flächenkanalisation im unteren Murgtal

Neubau von Wasserhochbehältern in Baiersbronn, Friedrichstal, Mitteltal und Schwarzenberg

Planung von verkehrsentlastenden Maßnahmen

1986
Fertigstellung der Straße Roter Rain in Huzenbach

Anschluss an die Erdgasversorgung

Bau neuer Kindergarten Röt

Erweiterung Kindergarten Mitteltal

1986/87
Erschließung des Baugebiets Pappelweg

1986-90
Generalsanierung des Aussenbereich Schulzentrum Baiersbronn

Bau von Gasversorgungsleitung in Baiersbronn, Friedrichstal und Tonbach

1988
Anschluss der gemeindeeigenen Gebäude an die Gasversorgung

Norbert Beck wird neuer Bürgermeister der Gemeinde.

1988/89
Umbau Grund- und Hauptschule Mitteltal

1988-90
Sanierung Wasserversorgung Klosterreichenbach und Hochbehälter Beckenberg

1988-91
Einrichtung weiterer Kindergartengruppenräume in Tonbach, Obertal und Baiersbronn-Unterdorf

1989-91
Erweiterung und Umbau des Progymnasiums Baiersbronn

 

Baiersbronn- Vom Königsforst zum Luftkurort

Eine detaillierte Beschreibung der Geschichte der Gemeinde Baiersbronn finden Sie auch in dem Buch: "Baiersbronn-Vom Königsforst zum Luftkurort" (360 Seiten, zahlreich bebildert).

Sie erhalten es zum Preis von 10,00 bei:

Burkard Buch & Kunst
Freudenstädter Straße 12
72270 Baiersbronn
Tel.: 07442/81350

Gemeindeverwaltung Baiersbronn
Oberdofstraße 46
72270 Baiersbronn
Tel.: 07442/8421-0
E-Mail: info@gemeindebaiersbronn.de

Ein Versand durch die Gemeindeverwaltung erfolgt zuzüglich den aktuellen Portogebühren der Deutschen Post AG.

 
Letzte Änderung: 25.08.2008 / 10:55 Uhr
Ausgedruckt am 15.12.2018 / 22:28