baiersbronn.de
DRUCKVERSION
zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß
10.03.2020

Erster bestätigter Corona-Fall im Landkreis Freudenstadt

Auch im Landkreis Freudenstadt ist das Corona-Virus angekommen: am Wochenende wurde eine Person positiv getestet. Das Gesundheitsamt hat für die Person, die bislang keine Krankheitsanzeichen zeigt, häusliche Isolation für die nächsten zwei Wochen angeordnet. Der wahrscheinliche Ursprung der Infektion ist auf einen Aufenthalt mit einer Busreisegruppe aus dem Landkreis Calw in der Lombardei zurückzuführen. Das Gesundheitsamt des Landkreises steht in engem Kontakt zur infizierten Person und konnte alle Kontaktpersonen ermitteln und informieren.

Personen, die bei sich eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) vermuten, also Symptome wie Husten, Schnupfen und/oder Niesen aufweisen und sich in den zurückliegenden 14 Tagen in einem vom Robert-Koch-Institut ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten haben oder Kontakt zu einer am neuartigen Coronavirus erkrankten Person hatten, sollten ihren Hausarzt anrufen. Bei schwerwiegenden Symptomen ist auch außerhalb der regulären Sprechzeiten die bundesweite Rufnummer 116 117 des kassenärztlichen Notdiensts erreichbar. Im Gespräch sollten mutmaßlich infizierte Personen auf ihren Aufenthalt in einem Risikogebiet oder auf den Kontakt zu einer am neuartigen Coronavirus erkrankten Person hinweisen. Dann erfolgt die Abstimmung des weiteren Vorgehens.

Von einem unangekündigten bzw. unaufgeforderten Besuch beim Hausarzt oder Erscheinen im Krankenhaus sollte abgesehen werden.

Bis zur Klärung des tatsächlichen Erregers sollten die betreffenden Personen zudem Kontakte zu anderen Menschen auf das Nötigste reduzieren und zu Hause bleiben.

Weitere Informationen zum Thema Coronavirus können auf der Homepage des Landkreises Freudenstadt unter www.kreis-fds.de abgerufen werden.

Landratsamt Freudenstadt

 
Zurück
Letzte Änderung: 18.03.2020 / 18:48 Uhr
Ausgedruckt am 04.04.2020 / 14:07