baiersbronn.de
DRUCKVERSION
zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Die Kleiderkammer Baiersbronn schließt zum 17. Oktober 2018

Nachdem die der Gemeinde Baiersbronn zugeteilten Flüchtlinge und Asylanten weitgehend erfolgreich in das Gemeindeleben integriert sind, hat die Nachfrage und der Bedarf an Kleidung in den letzten Monaten sehr stark nachgelassen. Und nachdem der Vermieter der Räume der Kleiderkammer diese Räume nun wieder stärker für den eigenen Betrieb benötigt, fiel die Entscheidung zur Schließung der Kleiderkammer einstimmig.

Die erfolgreiche Integration unserer Asylanten wurde vor allem durch die beispielhafte Zusammenarbeit zwischen Bürgermeister Ruf, Teilen des Gemeinderates, den hierfür zuständigen Mitarbeitern im Rathaus, sowie sehr vielen ehrenamtlich engagierten Bürgern möglich. So wurden ausreichend Kindergartenplätze geschaffen, die schulpflichtigen Kinder eingeschult, den Erwachsenen wurden Sprachkurse angeboten, was zu Arbeitsplätzen führte und wenn nun auch noch vermehrt Wohnungen für die neuen Mitbürger angeboten würden, hätte die Gemeinde auf diesem Gebiet fast keine Sorgen oder Probleme mehr.

Um allen Asylanten, aber auch allen deutschen Mitbürgern in Baiersbronn und Freudenstadt, nochmals eine Gelegenheit zum Erwerb von erstklassiger und einwandfreier Kleidung zu ermöglichen, bleibt die Kleiderkammer weiterhin bis zum 17. Oktober 2018 jeden Mittwoch von 10.00 bis 12.00 Uhr geöffnet. Um diesen Kleidungserwerb auch den Berufstätigen und Schulgängern zu ermöglichen, wird die Kleiderkammer zusätzlich am Samstag, dem 6. Oktober 2018, ebenfalls von 10.00 bis 12.00 Uhr, geöffnet.

Wenn aber auch nach dem 17. Oktober 2018 weiterhin Bedarf an guter Bekleidung bestehen sollte, freuen sich die Mitarbeiter der Kleiderkammer vom DRK in Freudenstadt ganz sicher über jeden Besuch.

Nach Schließung der Kleiderkammer Baiersbronn möchten sich jedoch alle Mitarbeiter der Kleiderkammer bei den zahlreichen Spendern nochmals sehr herzlich bedanken, denn zumeist wurden stets einwandfreie Kleidung, Spielsachen und Sportgeräte geliefert. Auch wenn der Arbeitseinsatz gelegentlich nicht gerade wenig war, es hat viel Spaß, Freude und innere Genugtuung gebracht. Vor allem die vielen herzlichen Gespräche und Schicksale mit den Asylanten, auch den leider wenigen deutschen Mitbürgern, haben oft innerlich berührt und damit aber auch den menschlichen Wert unserer Tätigkeit aufgezeigt. Somit verabschieden sich die Mitarbeiter der Kleiderkammer mit dem berühmten lachenden und weinenden Auge und wünschen allen Mitbürgern der Gemeinde Baiersbronn egal welcher Herkunft alles erdenklich Gute an Glück, Gesundheit und Zufriedenheit. Wir alle waren gerne für Sie da.

 
Foto: Kleiderkammer
Zurück
Letzte Änderung: 26.03.2008 / 10:57 Uhr
Ausgedruckt am 20.10.2018 / 04:11