Bodenrichtwerte und sonstige zur Wertermittlung erforderliche Daten

Anhand der ausgewerteten Daten aus der Kaufpreissammlung werden in einem zweijährigen Turnus die Bodenrichtwerte ermittelt. Diese sind flächendeckend für den gesamten Zuständigkeitsbereich festzustellen und als Kartenwerk zu veröffentlichen (aktuell im Aufbau). Die Bodenrichtwerte werden in Baden-Württemberg im Rahmen der anstehenden Grundsteuerreform (ab 2025) eine der wesentlichen Berechnungsmerkmale sein.

Darüber hinaus werden aus den Daten der Kaufpreissammlung die sonstigen zur Wertermittlung erforderlichen Daten abgeleitet. Hierzu zählen Sachwertfaktoren, Liegenschaftszinssätze, Umrechnungskoeffizienten und Vergleichsfaktoren. Diese werden zukünftig in einem Immobilienmarktbericht der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Damit wird der gemeinsame Gutachterausschuss seiner Aufgabe gerecht, um für Transparenz am Grundstücksmarkt zu sorgen. Anhand dieser Daten können alle Marktteilnehmer, wie Eigentümer, Firmen, Sachverständige, Banken und Sparkassen sowie Finanzämter eigene Wertermittlungen durchführen.

Nachfolgend finden Sie die aktuellen Bodenrichtwerte der Mitglieder des Gemeinsamen Gutachterausschusses.

Alpirsbach
Bad Rippoldsau-Schapbach
Baiersbronn
Dornstetten
Freudenstadt
Glatten
Grömbach
Loßburg
Pfalzgrafenweiler
Schopfloch
Seewald
Waldachtal
Wörnersberg