Verein / Gruppierung

Neue Studiobühne e.V.

Logo Neue Studiobuehne
Ruhesteinstraße 294
72270 Baiersbronn

Vorsitzende(r):
Herr Otto Gaiser
^
Vereinsporträt

Die Neue Studiobühne Baiersbronn e. V. ist ein Zusammenschluss von Theater-begeisterten, der von Joachim Wolf ins Leben gerufen wurde. Als Studiobühne bestand diese Theatergruppe schon seit 1991 und wurde mit dem ersten großen Freilichttheater-Projekt - „Joseph Süss Oppenheimer“ oder „Justizmord in Stuttgart“ von Karl-Heinz Schmitt - in Baiersbronn in „Neue Studiobühne“ umbenannt und zum eingetragenen Verein. Seit dieser ersten Freilicht-Aufführung im Sommer 2001 auf dem Platz bei Kirche im Oberdorf in Baiersbronn, hat die Neue Studiobühne weitere Theaterprojekte, meist unter freiem Himmel, vorangetrieben.
Anfang 2008 wurde die „Neue Studiobühne“ neben zwei weiteren Theatergruppen für den "Oskarle", den Mundartheater-Preis-Baden-Württemberg, nominiert, und für das Stück „Morlok.Mythos.Mädesüß.“ mit dem Sonderpreis der Jury ausgezeichnet.
Spielorte sind neben dem Baiersbronner Oberdorf auch die „Schramberger Grub“ - das Gelände des Schützenvereins Mitteltal und die Schwarzwaldhalle. Seit 2011 ist der neu gestaltete Klosterhof in Klosterreichenbach Ort des Geschehens.
Im Januar 2014 verstarb Joachim Wolf unerwartet. Seither übernimmt Otto Gaiser den Vorsitz des Vereins. Stefanie Bauer konnte für die Regie des Loriot Abends und des Sommertheaterstücks "Das Kaffeehaus" gewonnen werden.  Im Jubiläumsjahr 2016, in dem die Studiobühne ihr 25-jähriges Bestehen feierte, führte Rob Doornbos beim Sommertheater Regie.
Im Jahr 2017 inszenierte die Neue Studiobühne gleich zwei Stücke:
Im  Frühjahr tourte das Stück "Frau Müller muss weg" unter der Regie von  Stefanie Bauer sehr erfolgreich an verscheidenen Schulen in der  Umgebung. Das Sommertheater kehrte 2017 zurück auf den Platz vor dem Museum im Baiersbronner Oberdorf unter der Regie von Rob Doornbos.
2018 pausierte die Neue Studiobühne mit dem  Freilichttheater und tritt in den zweijährigen Rhythmus ein. Im Herbst  2018 wurde unter der Regie von Daniela Burkhardt das Saalstück  "Blütenträume" an verschiedenen Spielorten im Raum Baiersbronn dem Publikum vorgestellt. Im Sommer 2019 kam "Ronja Räubertochter" unter der Regie von Burkhardt  an der Glashütte in Baiersbronn-Buhlbach zur Aufführung. Unter gleicher Leitung und am gleichen Ort findet 2021 das Sommertheater mit "Gretchen 89ff" statt.
Die Neue Studiobühne ist Mitglied im Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg.

Banner G89ff
Für den Inhalt dieser Seite ist der Verein »Neue Studiobühne e.V.« verantwortlich.